Individualsportarten erlauben

Die momentane Isolation daheim ist eine Belastung für alle Bürgerinnen und Bürger. Gerade Eltern, die aktuell zeitgleich die Arbeit zu Hause sowie die Betreuung und Versorgung der Kinder zeitgleich leisten müssen, befinden sich in einer extremen Stresssituation. Den Kindern fehlen die Kontakte mit ihren Freunden und das gemeinsame Spiel.

Die Aufgabe der Politik ist es, für mögliche Entlastungen zu sorgen, ohne leichtfertig mit den Risiken der Pandemie umzugehen.

Der stellvertretende Sprecher der AfD im Ennepe-Ruhr-Kreis, Oliver Haarmann aus Herdecke, spricht sich daher für eine möglichst umgehende Prüfung und Aufhebung des aktuellen Ausübungsverbotes von vielen Individualsportarten aus.

„Dass es aktuell aus wenig Sinn macht, körperbetonte Mannschaftssportarten wie Fußball oder Basketball zu betreiben, steht außer Frage. Aber gegen die Ausübung von vielen Individualsportarten spricht bei leicht zu organisierenden oder bereits vorhandenen hygienischen Rahmenbedingungen absolut nichts.

Ich sehe keinen Unterschied bei einem Lauf um den Sportplatz mit einer begrenzten Anzahl von Personen auf der Laufbahn und einem Besuch in einer inzwischen wieder recht belebten Fußgängerzone. Wenn ein Appell an die Vernunft der Passanten in der Fußgängerzone genügt, reicht ein eben solcher Appell auch bei den Läufern.

Warum dürfen Sportschützen ihrem Hobby nicht nachgehen? Tontaubenstände befinden sich draußen und Abstände sind leicht zu organisieren. Bei unterirdischen Schießbahnen schießt üblicherweise nur eine Person, während die nächsten Schützen draußen warten. Und bei größeren Schießstätten in Hallen kann man einfach nur jeden zweiten Stand besetzen. Blenden zwischen den Ständen und bereits vorhandene Abzugsanlagen sorgen für das Absaugen der Luft.

Weiterhin könnten Tennis, Bahnengolf, Bogenschießen, Golf, Teile der Leichtathletik oder Klettern ohne großen Aufwand und ohne großes Risiko wieder erlaubt werden.“

Oliver Haarmann, der für die AfD bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 in Herdecke kandidieren wird, fordert eine weitestmögliche Rückkehr zur Normalität, wo dies bereits jetzt schon sinnvoll und vertretbar ist.

„Wir werden die Prüfung und Aufhebung des aktuellen Ausübungsverbotes für Individualsportarten über die AfD-Landtagsfraktion in NRW an die Landespolitik adressieren, um so spürbare Entlastungen der Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen.“