Sicheres Warten und Einsteigen in den Schulbus am Anfang der Straße „Vaerstenberg“

Sicheres Warten und Einsteigen Anfang Vaerstenberg

Die AfD-Fraktion Herdecke stellt in der Ratssitzung am 11.02.2021 den Antrag, dass die Stadt Herdecke durch bauliche oder verkehrstechnische Maßnahmen die Unfallgefahr reduziert, so dass Grundschulkinder am Anfang der Straße „Vaerstenberg“ zukünftig gefahrloser auf den Schulbus warten und in diesen einsteigen können.

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Oliver Haarmann begründet den Antrag wie folgt:

„Die Route des Schulbusses zur Grundschule Schraberg führt aus der Straße ‚Am Ossenbrink‘ quer über die ‚Dortmunder Landstraße‘ in die Straße ‚Vaerstenberg‘. Kurz nach der Einfahrt in diese Straße hält der Bus am rechten Straßenrand, um die dort wartenden Kinder mit zur Schule zu nehmen.

Eine Haltestelle mit einem Wartebereich existiert nicht. Stattdessen müssen die Kinder auf dem nur ca. 85 cm schmalen Bürgersteig auf den Schulbus warten und von dort einsteigen. Durch die Eingrenzungen der angrenzenden Privatgrundstücke gibt es für die Kinder keine Ausweichmöglichkeit nach hinten.

Während die Grundschulkinder auf ihren Schulbus warten, fahren andere Busse in nächster Nähe an ihnen vorbei. Diese Busse kommen aus Herdecke bzw. Dortmund, passieren den ungeschützten Wartebereich der Grundschüler und biegen anschließend links zur Haltestelle ‚Schanze‘ ab.

Gerade jüngere Grundschüler beginnen erst damit, Erfahrungen im Straßenverkehr zu sammeln. Sie sind sich der Gefahr, die von einem nur wenige Zentimeter an ihnen vorbeifahrenden Bus ausgeht, oft nicht bewusst. Die Kinder freuen sich, wenn sie morgens ihre Schulkameraden treffen. Spiel, Spaß und Toben stehen für sie dann im Vordergrund. Die Gefahr, durch einen freundschaftlichen Rempler oder einen Fehltritt, vor oder unter einen Bus zu geraten, sehen die Kinder nicht.

Eine sichere Einstiegsmöglichkeit könnte bspw. durch die Schaffung einer eigenen Haltestelle für den Schulbus geschaffen werden. Eine Verbreiterung des Wartebereiches von 85 Zentimeter auf bspw. 2 Meter mit einer zusätzlichen Begrenzung zur Fahrbahn senkte das aktuell hohe Unfallrisiko für die Kinder sehr.“

WLAN für Schülerbetreuung an FHS und Realschule am Bleichstein

AfD-Fraktion Herdecke -WLAN für die Schülerbetreuung an FHS und Realschule am Bleichstein

Die AfD-Fraktion Herdecke stellt in der ersten Ratssitzung des Jahres 2021 den Antrag, im Betreuungsgebäude des „Schülerclubs“ und in der Mensa der FHS eine WLAN-Internet-Verbindung für die dort betreuten Schüler der FHS und der Realschule am Bleichstein bereitzustellen.

Der „Schülerclub“ ist ein Betreuungsangebot, das die Friedrich-Harkort-Schule (FHS) in Kooperation mit der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Hagen für Schüler aus den Klassen 5-7 der FHS und der Realschule am Bleichstein anbietet.

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Oliver Haarmann begründet den Antrag wie folgt:

„Ein wesentlicher Bestandteil dieser Betreuung ist, dass die Kinder dort ihre Hausaufgaben erledigen. Bei der Bearbeitung dieser Hausaufgaben müssen die Schüler auf Informationen aus der Internet-Lernplattform ‚It’s Learning‘ zugreifen oder selbstständige Recherchen im Internet durchführen. Die dafür notwendige WLAN-Internet-Verbindung ist weder im Betreuungsgebäude noch in der Mensa vorhanden.

Da nicht alle Kinder mit ihrem Handy auf das Internet zugreifen können oder der Empfang nicht gut genug ist, sollte den Kindern die Möglichkeit eines WLAN-Zugangs geboten werden. Damit werden die Kinder in die Lage versetzt, ihre Hausaufgaben in der Betreuung zu erledigen. Die Bereitstellung eines WLAN-Zugangs entlastet die Eltern, die Betreuer des Schülerclubs und vor allem die Kinder, die so aktiv an der Digitalisierung teilhaben und von ihr profitieren.“

Brot backen mit Kindern

Liebe Eltern und Kinder,

um die notwendige Zeit daheim während der Corona-Pandemie für euch ein wenig unterhaltsamer zu gestalten, sende ich euch heute einen weiteren Vorschlag.

Backt doch einmal gemeinsam ein Brot!

Kinderbrot

Das Rezept ist bewusst einfach gehalten, so dass man das Brot mit den üblicherweise in einem Haushalt vorhandenen Lebensmitteln backen kann.

Die Kinder können die einzelnen Schritte nach deren Erledigung abhaken und von den Eltern hinterher eine Urkunde über die Herstellung ihres ersten eigenen Brotes erhalten. Die PDF-Datei mit Rezept und Urkunde zum Ausdrucken liegt bei.

Viel Spaß beim Backen!

Und vielleicht habt ihr ja hier noch die ein oder andere Idee oder wollt ein Bild eures Brotes oder der Bäcker hochladen?

Bleibt gesund und passt auf euch und eure Lieben auf!

Viele Grüße,

Oliver Haarmann