Aufbruchstimmung beim Neujahrsempfang der AfD im Ennepe-Ruhr-Kreis

Am 20.01.2020 fand der Neujahrsempfang des Kreisverbandes Ennepe-Ruhr der Alternative für Deutschland statt. Bei der restlos ausgebuchten Veranstaltung sprachen drei Bundestagsabgeordnete der AfD zu interessanten Themen. Kreissprecher Matthias Renkel moderierte die Veranstaltung gewohnt sicher und unterhaltsam.

Den Anfang machte Dr. Michael Espendiller, der über die Themen Kohlendioxid, Klimawandel und die diesbezügliche oftmals fragwürdige Berichterstattung in den Medien referierte. Er machte klar, dass die AfD bei diesen Themen sehr faktenorientiert vorgeht und sich der allgemein verbreiteten Hysterie entgegenstellt. Nicht jeder Waldbrand und jeder größere Regenschauer hat etwas mit Klimawandel zu tun.

Als zweiter Referent berichtete Dr. Roland Hartwig über den Verfassungsschutz und dessen gescheiterten Versuch die Alternative für Deutschland als „Prüffall“ zu diskreditieren. Er stellte die verschiedenen Eskalationsstufen vor, nach denen eine Partei als verfassungsfeindlich eingestuft werden kann. Unmissverständlich machte er an Hand zahlreicher Beispiele klar, dass die AfD nicht einmal ansatzweise verfassungsfeindlich ist.

Mit dem Landessprecher der AfD in Nordrhein-Westfalen Rüdiger Lucassen trat ein weiteres Mitglieder AfD-Bundestagsfraktion ans Rednerpult. Er berichtete über seine Arbeit als Landessprecher und die Arbeit im Bundestag. Seine Einschätzungen über die aktuellen Entwicklungen im Irak und die Situation der Bundeswehr im Allgemeinen ließen klar erkennen, dass er als ehemaliger Oberst der Bundeswehr ein absoluter Experte auf seinem Gebiet ist. In seiner Rolle als Landessprecher bereitete er die Anwesenden auf die anstehenden Herausforderungen des Kommunalwahlkampfes vor und blickte dem Wahltermin sehr optimistisch entgegen.

Anschließend standen alle drei Gäste in lockerer Atmosphäre bei Curry-Wurst und Getränken für Gespräche und Rückfragen zu ihren Vorträgen oder der Arbeit im Bundestag zur Verfügung. Die interessierten Besucher nutzen diese Gelegenheit gerne und ausgiebig.

Der stellvertretende Kreissprecher Oliver Haarmann aus Herdecke resümierte wie folgt: „Wir hatten heute neben den Stammgästen aus unserem Kreisverband viele Gäste, die zum ersten Mal auf einer unserer Veranstaltung waren. Sie waren durchweg begeistert von der Aufbruchstimmung bei den Mitgliedern des Kreisverbandes und der tiefgehenden Fachkenntnis unserer Bundestagsabgeordneten. Einige nutzen die Gelegenheit und wurden vor Ort Mitglied in unserer Bürgerpartei.“